Aktuelles

foticon images" ist unsere Bilddatenbank für Motive aus Geschichte und Kultur
Grundstock des Bildbestandes sind ca. 7000 handkolorierte Glasdiaaufnahmen der ehemaligen
    Düsseldorfer Lichtbildanstalt Carl Simon & Co. aus der Zeit von 1890 - 1935.
Die Erschließung der Bildmotive macht ein einzigartiges Archiv der Reisephotographie zugänglich -
    verfügbar als Bilddatei oder Kunstdruck.
Aktuell: Erika Kiffl mit Fotos der internationalen Künstlerszene und die Ukraine in Sowjetzeiten aus der
    Collection Burkhard von Harder.


Bilderbuch-Duesseldorf.de

Testprints für eigene Ausstellungsbilder produzieren
An jedem letzten Freitag im Monat können Fotografen und Fotokünstler ihre Bilddateien
   auf professionellem Epson-Equipment im Epson Industrie Solutions Center in Meerbusch printen.
Die Nutzung des Equipments kostet 70 Euro pro Stunde. In der Gebühr enthalten ist neben dem
    Arbeitsplatz der Verbrauch diverser Papiere sowie Tinte.
Bei Interesse senden Sie uns bitte eine Email oder melden sich hier an ...

epson.de

Architektur in Düsseldorf
Als Kunsthistoriker und Diplom-Ingenieur sind wir auf Architekturführungen in Düsseldorf spezialisiert.
    Gerne erläutern wir Ihnen die städtebauliche Entwicklung vom Dorf an der Düssel bis zur aktuellen
    Hochhausarchitektur im Medienhafen.
Für das Fachpublikum bieten wir Rundgänge nach individuellen Wünschen an, z. B. die Entwicklung des
   Wohnungs-, Büro und Verwaltungsbaus in Düsseldorf, Denkmalpflege, Umnutzung von Gewerbebrachen,
    Industrieentwicklung etc.
Durch planerische Tätigkeiten seit 1989 sowie einem engen Kontakt zur Düsseldorfer Architektenszene
    vermitteln wir Ihnen detaillierte Fach- und Standortinformationen.

Bei Interesse an einer Gästeführung setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung...

GÄSTEFÜHRUNGEN

Der Park des Künstlervereins Malkasten in Düsseldorf
Der rund 3 ha große Garten des 1848 gegründeten Künstlervereins Malkasten zählt heute immer noch zu          den Geheimtipps, wenn es um Gartenkultur in Düsseldorf geht.
Die Anlage geht auf den Vorbesitzer, die Familie des Philosophen Johann Heinrich Jacobi zurück. Sie ge-             staltete den Garten im 18. Jahrhundert zunächst im barocken Stil und empfing hier Geistesgrößen wie               Johann Wolfgang von Goethe.
1790 zum englischen Landschaftsgarten umgestaltet, hat der Park mit dem Düsselbach, dem Venusteich          und kleinem Wasserfall bis heute seinen wildromantischen Charakter bewahren können.